Schnellzugriff

Stichwortsuche

Darstellung

Hertener Klimapreis 2017: Klimaschonende Mobilität

Die erste Klimapreis-Kategorie entspricht dem Schwerpunktthema der Hertener Klimatage 2017: Hertener Bürgerinnen und Bürger, Unternehmen, Vereine und Initiativen waren aufgerufen, originelle Projekte rund um klimaschonende Mobilität einzureichen. Über die Preisvergabe entschied eine vierköpfige Fachjury: Dr. rer. pol. Fritz Rettberg (TU Dortmund), Dr. Babette Nieder (Geschäftsführerin Hertener Beteiligungsgesellschaft), Thorsten Rattmann (Geschäftsführer Hertener Stadtwerke) und Irja Hönekopp (FB - 2 Planen, Bauen und Umwelt, Stadt Herten). Das Gremium entschied sich dafür, vier Projekte mit dem Klimapreis auszuzeichnen.

ADFC Herten: „HELARA“ (Hertener Elektro-LastenRad)
Der ADFC möchte ein Elektro-Lastenrad anschaffen, das für Hertener Bürgerinnen und Bürger kostenlos entleihbar ist. Mit diesem Lastenrad soll sowohl der Transport von sperrigen und gewichtigen Lasten (bis 100 kg) oder auch der Transport von bis zu zwei Kindern möglich sein. Zunächst sind der Hof Wessels und der REWE-Markt in Herten-Disteln als Entleihstandorte vorgesehen.

Werners Academy-Fahrschule: Umweltschonende PKW-Fahrausbildung
Als erste Hertener Fahrschule ermöglicht es die Academy Fahrschule von Werner Helbig ihren Kunden, die PKW-Fahrausbildung auch im Elektroauto zu absolvieren. Das dreistufige Ausbildungskonzept mit Stunden im Fahrsimulator, im Elektroauto und im Benzin-PKW kann im Gegensatz zu herkömmlichen Ausbildung im Benzin-PKW bis zu 90 Prozent CO2 eingespart werden.

Sauerländischer Gebirgsverein: Ohne PKW aktiv sein
Der Sauerländische Gebirgsverein bietet regelmäßig Wandertouren in Herten und Umgebung an. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer nutzen für die Anfahrt zu den Wanderrouten den öffentlichen Nahverkehr. So ermöglicht der Verein zahlreichen Menschen eine aktive und naturnahe Freizeitgestaltung, ohne die Umwelt zusätzlich mit Abgasen zu belasten.

Pferdesportgemeinschaft Herten: Bike & Ride
Die Pferdesportgemeinschaft möchte ihre Mitglieder dazu anregen, mit dem Fahrrad statt mit dem Auto zum Reitunterricht zu kommen. Dazu plant sie ein Anreizsystem, das die Reiterinnen und Reiter sowohl für die Tage, an denen das Rad für die Fahrt zum Training genutzt wird, als auch für gefahrene Fahrradkilometer belohnt. Begleitend sollen im Projektzeitraum Klimaseminare angeboten werden.

Ihr Ansprechpartner

Telefon: 02366/303-340,
E-Mail: j.harks(at)herten.de

Ihre Ansprechpartnerin

Telefon: 02366/307-237,
E-Mail: presse-hsw(at)herten.de