Schnellzugriff

Stichwortsuche

Darstellung

Förderpreis: Evangelisches Familienzentrum Kuckucksnest

Projekt „Kauf kein Ei mit 3“

Das Familienzentrum hat die saisonale, regionale und ökologische Ernährung zu einem Schwerpunktthema der umweltpädagogischen Erziehung gemacht. In diesem Rahmen verwirklicht die Einrichtung verschiedene Projekte. 2016 liegt der Fokus auf der Herkunft von Eiern und den damit zusammenhängenden Themen Tierhaltung und Transport.

>>mehr lesen

Förderpreis: Ludgerusschule

Projekt „Klimaschutz mit Messer und Gabel“

Gemeinsam mit dem BUND sollen die Schüler der Ludgerusschule im kommenden Schuljahr das Thema klimafreundliche Ernährung praktisch erleben und erlernen. Geplant sind Besuche im BUND-Naturerlebnisgarten, in deren Rahmen gemeinsam geerntet und gekocht wird, was die Natur zur Verfügung stellt – begleitet von pädagogischen Einheiten zum Thema.

>>mehr lesen

Förderpreis: Goetheschule

Projekt „Schulgarten“

Die Goetheschule hat bereits einen Schulgarten angelegt, in dem die Schüler Natur hautnah erleben können. Kurzfristig ist die Anlage eines Wasserbereichs geplant. Zudem soll selbst gezogenes und geerntetes Gemüse am Schulkiosk verkauft werden.

>>mehr lesen

Anerkennungspreis: Martin-Luther-Schule

Projekt „Allee des Wandels“

Im Rahmen der Gestaltung des Radwegs auf der ehemaligen Zechenbahntrasse zur „Allee des Wandels“ haben Schüler der Martin-Luther-Schule eine mehrsprachige Lern-App entwickelt, mit der vor allem junge Nutzer mehr über den Klima- und den Strukturwandel in der Region lernen. Das Projekt wird aktiv in den Schulunterricht einbezogen.

>>mehr lesen

Anerkennungspreis: Erich-Klausener-Schule (EKS)

Projekt „Info Lüftungsanlagen“

Die EKS hat eine neue Lüftungsanlage bekommen. Diese erhöht die Energieeffizienz, sofern gewisse Vorgaben im Lüftungsverhalten eingehalten werden. Eine Klasse hat deshalb eine Präsentation entwickelt, mit der sie alle Klasen über das richtige Verhalten informiert.

>>mehr lesen

Anerkennungspreis: städtischer Kindergarten Distelpink

Projekt „Ameisen - die Klimaretter“

Im Rahmen ihrer umweltpädagogischen Arbeit hat der Kindergarten in Zusammenarbeit mit Kindern und Eltern eine Ameisenfarm gebaut. Anhand des Projekts wird vor allem Kindern unter drei Jahren auf originelle Weise die Bedeutung der Ameisen für den Klimaschutz näher gebracht.

>>mehr lesen

Ihre Ansprechpartnerin

Telefon: 02366/307-237,
E-Mail: presse-hsw(at)herten.de

Ihr Ansprechpartner

Telefon: 02366/303-340,
E-Mail: j.harks(at)herten.de